Beispiel-Banner
Impressum   •   Bilderalben  •    Videos  •    Modellbau  •    Links 

Home
 
W i l s c h e
mein Wohnort
im Internet
der
Schützenverein

Umbau und Erweiterung einer FlySky FS-i6s Fernsteueranlage    


Die FlySky FS-i6s ist eine 10 Kanal Anlage. Sie hat im Lieferzustand 4 Prop Kanäle an den Kreuzknüppeln, 2 Prop Kanäle über Stellpotis, 2 Kanäle mit je einem 3 Stufen Schalter und 2 Kanäle mit je einem Ein / Aus Schalter. Das ergibt somit max. 12 Funktionen.
Um die Anzahl der Funktionen zu erhöhen, habe ich zunächst zwei EIN / AUS Schalter (SWA und SWD) gegen 3 Stufen Schalter ausgetauscht. Zusätzlich habe ich noch 4x 2 Wege Taster ( Ein / Aus / Ein ) in das Sender-gehäuse eingebaut.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Hier die schon erweiterte Sendeanlage.



Der Software Stand ist schon für 10 Kanäle ausgelegt.



-------------------------------------------------------------------------------------------

Der geöffnete Sender. Die beiden Schalter von CH 7 (SWA) und CH 10 (SWD) sind ausgetauscht und die zusätzlichen Taster im mittleren Bereich untergebracht. Die Tastkontakte sind mit einer Reihenschaltung von Widerständen verlötet. Der Gesamtwiderstand entspricht dem Wert von 5 KOhm, wie beim vorher angeschlossenen Poti an CH 6.





-------------------------------------------------------------------------------------------

Der Mikroprozessor ATMega 8 wird programmiert und anschließend die Beschaltung für den Kanalschalter auf einer Lochstreifen Platine erstellt.        Programm Code des ATMega8 (.pdf)







-------------------------------------------------------------------------------------------

Der Schaltbaustein ist fertig und kann jetzt 8 Funktionen schalten plus 8 Funktionen tasten. Der Sender und der Empfänger mit Schaltbaustein verfügen nach dem Umbau über 5 Prop Kanäle plus 16 Schalt- und Tastfunktionen.



-------------------------------------------------------------------------------------------

Die Steckerleiste zu den Verbrauchern ist angelötet und zusätlich eine Programmier Schnittstelle für evtl. Nachbesserungen oder Änderungen hinzu gekommen.



Der Umbau ist somit erledigt und hat den Test bestanden.



Hier ein Videos von Anlagentest:
Flysky_Test1a.mp4


ARDUINO Benutzer könnten jetzt die Frage stellen, warum noch mit ATMega8 und BASCOM ?
Es gibt doch bereits Moderneres !
Grundsätzlich habe sie ja Recht damit, aber ....

-  ich kann mich nicht an die ARDUINO Programmierung gewöhnen
-  der ARDUINO kann nicht viel mehr als der ATMega8
-  ich löte immer noch gerne und baue mit Lochstreifenplatte
-  auch mit einem ARDUINO wird der gesamte Aufbau incl. Schalttransistoren nicht kleiner.

*******************************************************************************************

Da ich einige Modell mit Doppel Schraubenantreib besitze, habe ich mir den (Holger M.) Twin-Stick zugelegt und werde den Sender entsprechend umbauen.



Dazu wird der vorhandere Kreuzknüppel ( links ) ausgebaut. Die beiden Potis werden entnommen und in dem neuen Stick verbaut.







*******************************************************************************************

Ich weiß nicht, ob ich es jemals brauche, aber.....
ich wollte dieser kleinen Anlage noch ein paar Funktionen mehr entlocken.

Ich habe die Schalt- und Tastfunktionen durch eine andere Schalteinheit noch einmal erhöht. Diese Schaltung arbeitet mit 2x ATMega 8 und hat damit insgesamt 30 Funktionen über 4 Schalter und 4 Taster. Den 3-Stufen Schalter ( SWA ) benutze ich bei dieser Erweiterung dazu, die Doppeltaster 5 - 8 in 3 Ebenen zu betreiben. Ebene 1 ist nur für Tastfunktionen vorgesehen. Die Ebenen 2 und 3 können durch Stecken der Brücken 1 + 2 mit Memory Funtionen belegt werden. Ohne diese Brücken funktionieren sie ebenfalls mit Tastfunktionen.



Hier 2 Videos von Anlagentest:
Flysky_Test2a.mp4
Flysky_Test3a.mp4


*******************************************************************************************

Da die Fernsteueranlage einen Rückkanal für Telemetrie hat, muß ich das ja auch mal ausprobieren.
Ich habe mir 3 Spannungssensoren beschafft und habe sie bei dem 10 Kanal Empfänger am Sensor Eingang angeschlossen. Sie wurden sofort und automatisch von der Anlage erkannt und im Senderdisplay angezeigt.







Die Sensoren werden ordnungsgemäß angezeigt.



Ich habe 3 unterschiedliche Spannungen an die Sensoren angelegt.





Ab sofort habe ich meine Fahr- oder Zusatzakkus immer im Blick.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zu Modellbau